"In der Stille hörst du dich selbst"
Yoga in Kleingruppen & Massagen

Brigitte Fankhauser
Diplomierte Gesundheitsmasseurin
Yogalehrerin i.A.
Komplementärtherapeutin i.A.
Lehrerin

Yoga


Namaste - herzlich willkommen!

"In der Mitte des Körpers ist der makellose Lotos des Herzens. Dies ist die Wohnstätte des Höchsten Wesens. Gehe dorthin und erfahre dich selbst als unendliche Freude". (Upanishaden)

In unserem Herzen - Anahata - hören wir uns selbst, unsere inneren Klänge.

Yoga zu praktizieren und Yoga zu unterrichten sind für mich Herzensangelegenheiten, welche mich mit grosser Freude erfüllen. Das Innen wird zum Aussen und das Aussen zum Innen. Das ist meine Ausrichtung im Yogaunterricht. Ich unterrichte herzerfrischend, im Herzen berührend, intuitiv, und mit jedem Atemzug neu. So wie das Leben fliesst und sich verändert, sind auch wir immer wieder neu und anders.
Mit Asanas aus dem Hatha - Yoga, Lu Jong, Luna - Yoga, Restorative - Yoga, Kundalini Yoga und Klang Yoga, Pranajama, Mantras, Tönen, Klängen, Yogaphilosophie und Meditation schaffe ich Möglichkeiten und Raum, in welchem du dir selber begegnen, dich berühren und erfahren kannst, immer wieder neu. "chitta - vritti - nirodha" - wenn unser plappernder Geist zur Ruhe kommt, können wir uns selber hören und daraus ist "Ent - wicklung" möglich, welche Veränderung mit sich bringen kann.
Mir ist es ein Anliegen, durch Yoga in Kleingruppen - maximal 5 Teilnehmende - einen persönlichen, wohlfühlenden, individuellen Rahmen zu gestalten. Mit meinen feinfühlenden Antennen gehe ich auf individuelle Bedürfnisse ein.

Der Yoga - Raum ist gemütlich, kühl im Sommer und warm im Winter, der Boden weich, die Wände still. Matten, Kissen und viele Decken sind vorhanden. Du und deine Energie sind willkommen - mit allem was ist und sein will. Yoga ist für mich ein Weg, und der Weg ist das Leben - alles beinhaltend und nichts ausschliessend. Du bist willkommen und darfst "sein" und "sein - lassen", "los - lassen" und dich "ein - lassen", auf dich. Aus meiner Sicht ist Yoga immer möglich, dazu muss man keine Voraussetzungen erfüllen - ausser - es tun!

"Der Weg entsteht im Gehen, im Gehen entsteht der Weg." Ich freue mich darauf, ein Stück dieses Weges gemeinsam mit dir zu gehen :-).

Ich bin seit vielen Jahren begeisterte Yogini. Yoga kann uns unterstützen, mit den Begebenheiten des Lebens etwas "leichter" umgehen zu können.
Yoga fördert die Selbstverantwortung in Bezug auf unsere Gesundheit mittels Achtsamkeit und Bewusstheit.
Yoga kann unseren Körper stärken und die Gelenke beweglicher machen.
Yoga kann die Atemkapazität verbessern und verfeinern.
Yoga nimmt Rücksicht auf körperliche Beschwerden - etwas Yoga geht immer.
Yoga kann mehr Gelassenheit, Ruhe und Ausgeglichenheit bewirken.
Yoga kann die Schlafqualität verbessern.
Yoga fördert die Gesundheit und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

"Gesundheit ist Leben voller Anpassung an die wechselnden Bedingungen der Umwelt und Inwelt. Ein Zustand also, bei dem alle Gewebe und Organe in Wechselwirkung untergeordnet bleiben, dem Ganzen, das selber kein besonderes Organ, sondern in allem gegenwärtig ist". (Karl Jaspers)

Yoga unterstützt uns dabei!

Yoga & Meditation


Massagen


Die Massage ist eines der ältesten Naturheilverfahren überhaupt. Mich fasziniert immer wieder, wie über Berührung die Energien des Menschen zum Fliessen gebracht werden können und sich der Organismus des Körper dann selber wieder ordnet, regeneriert und heilt. Im Jahr 2004 begann ich mit der ersten Massageausbildung und entdeckte das Geheimnis der Massage für mich. Über die Jahre kamen viele Aus- und Weiterbildungen dazu, begonnen bei der Klassischen Massage, über Fussreflexzonenmassage, Wirbelsäulentherapie nach Dorn, Rückenmassage nach Breuss, Cellulitemassage, Thai Yoga Massage, Reiki, Tantramassage und Energiearbeit. Ich entwickelte daraus meine eigene Kunst der Berührung. Eine hohe Berührungsqualität und ein achtungsvolles Begegnen und eine offene Präsenz jedem Körper und Menschen gegenüber zeichnen sie aus. Massage wirkt auf vielen energetischen Ebenen und berührt auch die Psyche und die Seele. Durch Massage können wir unseres Körpers bewusster werden und unsere Beziehung dazu kann sich verändern.

Folgende Worte von Osho beschreiben meine Ausrichtung und meine Haltung, wie ich dir begegne:

"Massage ist eine der subtilsten Künste - und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist eine Sache der Liebe. Durch die blosse Berührung, eine liebevolle Berührung, entspannt sich etwas im Körper. Wenn du liebst und für den anderen mitempfindest und dir seines höchsten Wertes bewusst bist, wenn du ihn nicht wie einen Mechanismus behandelst, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie eine unendlich kostbare Energie, wenn du dankbar bist, dass er dir vertraut und dir erlaubt, mit seiner Energie zu spielen - dann wird es sein, als ob man auf einer Orgel spielt. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und im Innern des Körpers entsteht eine Harmonie.
Beim Massieren trete ich mit der Lebendigkeit eines anderen Körpers in Verbindung und spüre, wo sie fehlt. Ich fühle, wo der Körper unvollständig ist und mache ihn ganz. Ich helfe der Körperenergie, nicht länger zersplittert, nicht länger im Widerstreit zu sein."
Meine Aufgabe ist es, zu erfühlen, was du brauchst.

Massage regt die Durchblutung an und somit die Energieversorgung und Stoffwechselvorgänge einer jeden Zelle.
Muskuläre Verspannungen können gelöst werden, Entspannung und Regeneration finden statt.
Ablagerungen können sich lösen und wollen ausgeschieden werden.
Das Nervensystem beruhigt sich und Selbstheilungskräfte werden angeregt. In der Folge kann man sich erholt und gestärkt, ausgeglichen und gemittet fühlen.
Wellness für Körper, Seele und Geist.

Zu Beachten:

- bei Fieber oder Entzündungen im Körper sollten keine Massagen durchgeführt werden
- erscheine weder mit ganz vollem noch mit ganz leerem Magen zu einem Massagetermin
- im Anschluss an eine Massage sollte Wasser getrunken werden, damit es dem Körper hilft, nicht mehr benötigte Stoffe auszuscheiden.


Zur Zeit kann ich noch nicht über die Krankenkasse abrechnen, da ich die Module zur Komplementärtherapeutin noch am vervollständigen bin. Bei finanziellen Engpässen finden wir eine Lösung. Ich möchte, dass alle Menschen Zugang zu Massage haben können.

Massage Angebote


Über mich


"Sei du selbst das Licht, das du dir wünschst, in diese Welt"
(Mahatma Gandhi)

Bei allem was ich tue, steht der Mensch als Ganzes, als Wunderwerk, im Zentrum. Yoga und Massage faszinieren mich gleichermassen und ergänzen einander auf wunderbare Art und Weise. Es ist uraltes Heilwissen und unterstützt den Menschen individuell und ganzheitlich auf seinem Weg.
Seit Lebzeiten interessiert mich das Wesen des Menschen, sein Körper, sein Geist, und die Seele. Sein Denken, sein Fühlen, sein Funktionieren. Das liebevolle Annehmen all dessen, was sich zeigt und was ist. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass wir aus allem, was uns begegnet in diesem Leben, vor allem aus dem, was wir nicht haben wollen, wie Schicksal, Katastrophen, Krankheit, Unfall, Pech ein grosses Potenzial an Möglichkeiten zur Verfügung steht, das wir ausschöpfen können. Wenn wir es erkennen wollen. Yoga und Massage können unterstützen und haben auch mir geholfen. Das daraus entstandene Wissen gebe ich von Herzen gerne weiter und biete Raum und Halt und Begleitung, den Weg nach Innen anzutreten um sich selber begegnen zu können. Seit vielen Jahren bin ich begeisterte Yogini. Yoga begleitet mich seit mehr als 30 Jahren durch alle meine Lebensphasen. Die Begegnung mit meiner ersten Yogalehrerin, Helene Büttiker, hat mich bis heute geprägt und inspiriert mich auch durch meinen eigenen Unterricht heute. Durch Yoga habe ich immer wieder Zugang zu meiner Mitte, Kraft und der inneren Stille. Zu meinem heil sein und ganz sein. Es ist DER rote Faden durch mein Leben. Ein Weg, ein Werkzeug, in allem vorhanden und alles beinhaltend. Yoga kann ich immer und überall praktizieren. Dazu muss ich nichts sein und nichts haben.
2019 begann ich die Ausbildung an der Tapas Yogaschule in Kehrsatz.
Vor 20 Jahren begann ich mit der ersten Massageausbildung und entdeckte auch die Heilkraft der Berührung für mich.
Es folgten dann viele weitere Massageausbildungen und ich sammelte bis heute viel Erfahrung als Massagetherapeutin.

Osho beschreibt das sehr schön, in den folgenden Worten, wie Massage sein kann:

"Massage ist eine der subtilsten Künste - und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist eine Sache der Liebe. Durch die blosse Berührung, eine liebevolle Berührung, entspannt sich etwas im Körper. Wenn du liebst und für den anderen mitempfindest und dir seines höchsten Wertes bewusst bist, wenn du ihn nicht wie einen Mechanismus behandelst, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie eine unendlich kostbare Energie, wenn du dankbar bist, dass er dir vertraut und dir erlaubt, mit seiner Energie zu spielen - dann wird es sein, als ob man auf einer Orgel spielt. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und im Innern des Körpers entsteht eine Harmonie.
Beim Massieren trete ich mit der Lebendigkeit eines anderen Körpers in Verbindung und spüre, wo sie fehlt. Ich fühle, wo der Körper unvollständig ist und mache ihn ganz. Ich helfe der Körperenergie, nicht länger zersplittert, nicht länger im Widerstreit zu sein."

Es ist mir auch eine Herzensangelegenheit, Mutter von 4 Kindern, im Teenager Alter und im jungen Erwachsenenalter, zu sein. Ursprünglich arbeitete ich als Haushaltungslehrerin auf der Volkschulstufe und in der Erwachsenenbildung bis zur Geburt meines 4. Kindes, und danach und dazwischen immer wieder als Tagesmutter. Zudem unterstütze ich Menschen mit Einschränkungen in der Haushaltführung.
Ich bin ein Herzmensch - erfrischend fröhlich, begeisterungsfähig, intuitiv, offen, direkt, ehrlich, fantasievoll, feinfühlend, einfühlend, mitfühlend, kreativ, lernbegeistert und freiheitsliebend. Ich benenne die Dinge gerne beim Namen ohne Umschweife.

Meine Ausbildungen:

2021 Tantramassage Weiterbildung bei Petra Hällfritsch, International Institut for Sexological Bodywork IISB
2021 Ausbildung Meditationslehrerin bei Simon Aeschbacher
2020 Lu Jong, Tibetisches Heilyoga bei Madeleine Bachofner, Zentraum Seuzach
2020 Asiatische Fussreflexzonen Massage, Asian Bodywork Zürich
2020 Thai Yoga Massage, Asian Bodywork Zürich
2019 /2020 Tronc Commun, MG1, SAKE Ausbildungsschule Bern
seit 2019 in der Ausbildung Tapas Yogaschule Kehrsatz, bei Ruth Westhauser, Yaira Yonne Konishi, Yvonne Westphale
seit 2019 Aus - und Weiterbildungen in Tantra und Tantramassage, regelmässige Retreats
2012 – 2013 MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction)
2010 Diplom Tagesmutter
2007 Reiki
2005 – 2007 Diplom Fussreflexzonenmassage und Weiterbildungen
2006 Chakra Reflexzonenmassage
2004 – 2006 Diplom Klassische Massage und Weiterbildungen
2005 Sanfte Wirbeltherapie nach Dorn
2005 Cellulitemassage
2005 Mobilisation der Wirbelsäule nach Breuss
2005 Asiatische Gesundheitsmassage
Seit 1994 Besuch Yogaunterricht bei verschiedenen YogalehrerInnen in verschiedenen Yogastilen, Weiterbildungen, Yogaretreats
1989 - 1994 Diplom Haushaltungslehrerin
1988 - 1989 Französisch Sprachaufenthalt Westschweiz

Mitgliedschaften:

Yoga Schweiz
Förderverein Tantramassage

Kontakt


  • Anahata Yoga & Massage, Flurweg 5, 3414 Oberburg, Schweiz
  • Brigitte Fankhauser, Neuhofweg 34, 3400 Burgdorf